Gemeindebote - Amtsblatt der Gemeinde Neukieritzsch mit den Ortsteilen

Der Gemeindebote, Amtsblatt der Gemeinde Neukieritzsch ist ein Amtsblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Neukieritzsch mit den Ortsteilen: Breunsdorf, Deutzen, Großzössen, Kahnsdorf, Kieritzsch, Lippendorf und Lobstädt, das seit 1991 monatlich mit einer Auflage von 4.300 Expl. von der LINUS WITTICH Medien KG Herzberg produziert wird. Der Inhalt besteht überwiegend aus Vereinsmeldungen, kirchlichen Nachrichten, Veranstaltungshinweisen, sowie Meldungen aus dem Rathaus und öffentlichen Einrichtungen.

Steckbrief - Gemeindebote | Amtsblatt der Gemeinde Neukieritzsch mit den Ortsteilen

ePaper Archiv.

Mediadaten.

Erscheinungstermine

Erscheinungstermin: Anzeigenschlusstermine: Online Anzeigenschlusstermine:

Freitag, 20.05.2022, KW 20

abgelaufen abgelaufen

Freitag, 24.06.2022, KW 25

Mittwoch, 15.06.2022, 09:00 Uhr

Mittwoch, 15.06.2022, 12:00 Uhr

Freitag, 22.07.2022, KW 29

Mittwoch, 13.07.2022, 09:00 Uhr

Mittwoch, 13.07.2022, 12:00 Uhr

Freitag, 19.08.2022, KW 33

Mittwoch, 10.08.2022, 09:00 Uhr

Mittwoch, 10.08.2022, 12:00 Uhr

Freitag, 23.09.2022, KW 38

Mittwoch, 14.09.2022, 09:00 Uhr

Mittwoch, 14.09.2022, 12:00 Uhr

Freitag, 21.10.2022, KW 42

Mittwoch, 12.10.2022, 09:00 Uhr

Mittwoch, 12.10.2022, 12:00 Uhr

Freitag, 18.11.2022, KW 46

Dienstag, 08.11.2022, 09:00 Uhr

Dienstag, 08.11.2022, 12:00 Uhr

Freitag, 16.12.2022, KW 50

Dienstag, 06.12.2022, 09:00 Uhr

Dienstag, 06.12.2022, 12:00 Uhr

Abonnement-Preise

  • Einmaliger Abopreis inklusive Versandkosten und Mehrwertsteuer in Deutschland: 4,50 Euro
  • 1-Jahresabo bei Zustellung im Verbreitungsgebiet inklusive Versandkosten und Mehrwertsteuer: 54,00 Euro
  • 1-Jahresabo bei Zustellung außerhalb des Verbreitungsgebietes inklusive Versandkosten und Mehrwertsteuer: 54,00 Euro
  • Aboversand außerhalb von Deutschland: Auf Anfrage

Sonstige Mediadaten

Anzeigenpreise für Geschäftskunden

  • Spaltenbreite in mm: 42,50
  • Anzahl Spalten: 4
  • Anzeigengrundpreis schwarz/weiß in € zzgl. MwSt.: 0,64 Euro/mm/Spalte
  • Anzeigenortspreis schwarz/weiß in € zzgl. MwSt.: 0,54 Euro/mm/Spalte
  • Anzeigengrundpreis 4c in € zzgl. MwSt.: 1,07 Euro/mm/Spalte
  • Anzeigenortspreis 4c in € zzgl. MwSt.: 0,91 Euro/mm/Spalte

Anzeigenpreise für Privatkunden

Verbreitungsgebiet.

  • 04575 Neukieritzsch
  • 04575 Neukieritzsch Deutzen
  • 04575 Neukieritzsch Lippendorf
  • 04575 Neukieritzsch Großzössen
  • 04575 Neukieritzsch Kahnsdorf
  • 04575 Neukieritzsch Kieritzsch
  • 04575 Neukieritzsch Lobstädt
  • 04539 Neukieritzsch Pödelwitz
  • 04575 Neukieritzsch Breunsdorf
  • 04565 Neukieritzsch Röthigen

Impressum

„Gemeindebote“
Amtsblatt der Gemeinde Neukieritzsch 
mit den Ortsteilen Breunsdorf, Deutzen, Großzössen, Kahnsdorf, Kieritzsch, Lippendorf und Lobstädt
Partnergemeinde von Neukieritzsch: Deizisau
Partnerstadt von Neukieritzsch: Velleron/Frankreich
Partnergemeinde von Lobstädt: Erkenbrechtsweiler
Partnerstadt von Kahnsdorf: Owen

Das Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Neukieritzsch mit den Ortsteilen Breunsdorf, Deutzen, Lippendorf und Kieritzsch, Lobstädt, Großzössen und Kahnsdorf erscheint einmal im Monat kostenlos.

- Herausgeber:
Gemeindeverwaltung Neukieritzsch, Schulplatz 3, 04575 Neukieritzsch

- Verlag und Druck:
LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg, An den Steinenden 10, Telefon (0 35 35) 48 9-0
Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

- Verantwortlich für den amtlichen Teil und nichtamtlichen Teil:
Der Bürgermeister der Gemeinde Neukieritzsch

- Abgabeadresse für die redaktionellen Beiträge:
04575 Neukieritzsch, Schulplatz 3, Tel.: 034342/80312, Fax: 034342/80333, gemeindeverwaltung@neukieritzsch.de

- Verantwortlich für den Anzeigenteil/Beilagen:
LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg, An den Steinenden 10, vertreten durch den Geschäftsführer ppa. Andreas Barschtipan, www.wittich.de/agb/herzberg

Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste.
Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche insbesondere aus Schadensersatz sind ausdrücklich ausgeschlossen.